Römerradweg & Etappen

Römer Radweg und Etappen

Römer Radweg und Etappen

Wir gehen ins Museum. Wir lesen Bücher. Doch nichts ist so spannend, als seine eigenen Füße auf geschichtsträchtigen Boden zu setzen oder – wie im Fall des Römerradwegs – Geschichte zu „erfahren“. Die Zeitreise beginnt in Passau und endet in Enns, dazwischen liegen 242 Kilometer schönsten Radelns: durch sanfthügelige Landschaften, entlang von Flüssen und Seen, durch Städte mit Charme und Geschichte. Rastplätze entlang der Strecke nehmen müde Radler auf, Infotafeln erzählen von Alltag, Leben und Gottheiten der Römer. Museen und Ausgrabungen laden dazu ein, ein wenig länger zu bleiben – und wiederzukommen. 

Römerradweg Klassisch

Entlang von Gewässern auf asphaltierten oder gut befestigten Radwegen, im Innviertel zumeist auf Güterwegen und Nebenstraßen, kaum Steigungen. Für alle Räder und Familien geeignet. Beschilderung einheitlich mit grünweißen Schildern mit dem Römerhelm, in beiden Richtungen. R6 in Oberösterreich, Rundkurs über Donauradweg möglich.  Anschluss Donau-, Inn-, Tauern und Salzkammergutradweg und regionale Radwege. Weitere Infos dazu bei Radtouren Österreich oder Radfahren im Bayrischen Thermen- und Golfland.

 

Römerradweg Variante

Kirchheim im Innkreis - Vöcklamarkt - Wels

Am Donauradweg zurück nach Passau

Rundtouren

Für alle Radler, die noch ein wenig mehr Kraft haben und die schöne Landschaft in Bayern und im Innviertel genießen wollen hier noch zwei Rundtouren.